Artikel
0 Kommentare

Wolfgang Buresch

Vielleicht sagt Euch der Name Wolfgang Buresch nichts, aber ich wette der Puppenspieler war auch in Eurem Wohnzimmer, denn er war nicht nur Autor der Geschichten um Stoffel und Wolfgang, Hase Cäsar, Maxifant und Minifant,  Plumpaquatsch und Emm wie Meikel, sondern spielte und sprach sie auch selbst. Vielleicht ist Euch ja damals auch aufgefallen, dass die alle irgendwie die selbe Stimme hatten. Gerade bei Meikel Katzengreis habe ich mich immer gefragt, wieso Hase Cäsar so seltsam aussieht und mit Susanne Beck und Hanni Vanhaiden bin ich auch immer ins Schleudern gekommen …

Interview mit Wolfgang Buresch bei tv-nostalgie.de

Stoffel und Wolfgang (1965) war vor meiner Zeit und wohl die einzige Sendung, in der Wolfgang Buresch als Mensch auftrat.
retro-tv, Folge 38

Bitteschöööööön! Der Hase Cäsar, später auch bekannt als Dr. h.c. Cäsar, ist vielleicht Buresch bekannteste Figur, die seit 1964 bis heute (in Wiederholungen) durch diverse Sendungen der Fernsehgeschichte geistert.
Bilder und Sounds bei tv-nostalgie.de
Infos bei tv-kult.de

Maxifant und Minifant (1972-75) haben mich nicht so begeistert. Zum einen sahen sie meiner Meinung nach ganz schön gruselig aus und zum anderen waren sie vom Verhalten irgendwie so ähnlich wie Ernie und Bert, nur langweiliger.
retro-tv, Folge 39

Hokus-Pokus, Glucks und trübes Wasser!“ Der Wassermann Plumpaquatsch (1972-75) war mal eine selten hässlich Handpuppe und interagierte mit Susanne Beck.
retro-tv.de, Folge 1
Die Fanseite mit Bildern: plumpaquatsch.de

Meikel Katzengreis („Emm wie Meikel“, 1975-78), bekannteste Co-Moderatorin: Hanni Vanhaiden.
retro-tv, Folge 9

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*