Artikel
2 Kommentare

Papierjacken

papierjacke-tyvekErinnert Ihr Euch noch an diese seltsamen Papierjacken, die in den 80ern mal kurzfristig Mode waren? Kurzfristig, weil sie echt nicht lange hielten … Sie waren natürlich nicht wirklich aus Papier, sondern aus Tyvek, einem Papiervlies, aus dem man Schutzanzüge macht. Einmal-Schutzanzüge! Also: Dreckig machen und wegschmeißen. Und so ähnlich funktionierte das mit den Papierjacken damals auch. Recht schnell waren sie speckig und/oder kaputt und das war’s dann mit dieser Phase der 80er.
Meine war übrigens (nicht lange) weiß, mit Zeitungsartikel-Aufdruck.

Das Material gibt es noch immer und auch Jacken (und anderes) werden damit noch hergestellt. Mittlerweile denke ich, dass sie eigentlich superpraktisch für unterwegs sind. Man kann sie klitzeklein zusammenfalten und in die Tasche stecken und hat dann für den Notfall eine Windjacke dabei. Ich glaube allerdings, dass man sie noch immer in die Tonne kloppen muss, wenn sie zu dreckig ist und eine Wäsche nicht überleben würde. Klärt mich aber gerne auf, wenn ich mich irre, denn dann fände ich sie noch viel interessanter. Wegwerfgesellschaft ist ja nicht gerade ein erstrebenswertes Ziel.

Hier habe ich z.B. eine gefunden, die nur ein paar Euro kostet. Ja, schon klar: man gewinnt damit keinen Schönheitswettbewerb, aber heeeyyy: Im Notfall trägt der Teufel fliegen (oder so ähnlich).

Wenn Ihr’s schicker braucht und Nähen könnt, dann holt Euch Tyvek von der Rolle und schneidert Euch selbst was.

Mir fällt gerade ein: Ich habe vor einigen Jahren mal eine Crowdsourcing-Kampagne unterstützt, die aus Tyvek Portemonnaies hergestellt hat, erfolgreich damit war und noch immer produziert. Super haltbares krasses Zeug! Habe ich immer noch in Gebrauch und (aus Versehen) schon ein paar Mal in der Waschmaschine gehabt. Die empfehle ich aus Überzeugung und völlig unentgeltlich gerne weiter: www.paprcuts.de

2 Kommentare

  1. Ja, allerdings nicht mehr so farbenfroh. Sportler und Wanderer scheinen die noch zu kaufen, weil sich so praktisch, leicht und günstig sind. Musst mal nach „Tyvek Jacke“ googeln. >Hier ist ein Beispiel. 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*