Artikel
0 Kommentare

Mein Fernseher, meine Zeitung

Ich hatte schon recht früh einen eigenen Fernseher. Ich glaube es war der auf dem Bild. Klein, aber: Machte nix. Mussten ja nur drei Programme reinpassen. Poppig gelb! Aber dafür war das Programm schwarz-weiß. Ich erinnere mich allerdings nur noch an zwei Sachen, die ich abends heimlich in meinem Zimmer geguckt habe: 1. Die Fußball-Weltmeisterschaft 1974. Hat mich eigentlich nicht interessiert, aber all meine Freunde haben auch geguckt. Bin ich bei eingeschlafen. 2. “Spiel ohne Grenzen“, eine internationale Spielshow, in der verschiedene Länder gegeneinander antraten und sich in seltsamen, aber lustigen Spielen zum Affen machten. Die haben regenmäßig überzogen, so dass ich glaube ich nie den Schluss gesehen habe, weil: Eingeschlafen.
1979 brachte die Hörzu eine Fernsehzeitschrift für Kinder auf den Markt: “Siehste”. Fand ich klasse! Leider erschien das Heft nur das eine Jahr lang und wurde dann wieder eingestellt. An mir lag’s nicht!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*