Artikel
0 Kommentare

Evel Knievel

Mitte der 60er Jahre startete der Amerikaner Robert Craig „Evel“ Knievel, Jr. seine Motorradstuntman-Karriere, die so waghalsig war, dass er weltweite Bekanntheit erlangte. Er übersprang Autokolonnen, Busse, Schluchten, hatte haufenweise Unfälle und unzählige Knochenbrüche.
Ich kann mich nicht erinnern, Evel Knievel als Kind jemals irgendwo zu Gesicht bekommen zu habe, weder im Fernsehen, noch “in echt”, aber der Mann ist mir trotzdem ein Begriff, weil ein Spielkamerad die Evel-Knievel-Actionfigur hatte: Evel auf seinem Motorrad, mit einer Station, wo man per Handkurbel die Maschine aufladen konnte, um sie dann losdüsen und über alle möglichen Dinge springen zu lassen. Und wenn es nicht geklappt hat und Evel irgendwo gegen gescheppert ist: Egal! Wie im richtigen Leben eben.

Evel Knievel Spielzeug
Evel Knievel Nachruf (2007) auf spiegel.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*