An das Handarbeiten hat mich meine Oma herangeführt. Viel genützt hat es nicht – eine lebenslange Begeisterung ist nicht geblieben, aber immerhin habe ich in meinem Leben schon mal Küken als Eierwärmer gehäkelt, die zu Ostern auf einem Basar verkauft wurden, einen Norweger-Pullover mit aufwändigem Muster gestrickt, der mir, als ich ihn endlich fertig hatte, zu klein war und einen Turnbeutel genäht, dessen Nähte allerdings eher abstrakte Kunst als gerade waren. Und das alles vor meinem 15. Lebensjahr! Schritt eins, sozusagen der Handarbeitsgrundkurs, war der Umgang mit der Strickliesel, mit der man z.B. Wollreste zu Kordeln verarbeiten konnte. Ich muss so 5-6 Jahre alt gewesen sein, als Oma mich in diese Kunst einwies und war mit Begeisterung dabei. Nach ca. 3-4 Metern begann ich mich jedoch zu fragen, was ich mit der Kordel überhaupt anfangen sollte und mein Elan schwand.
Falls Ihr noch eine Strickliesel rumfliegen habt und es mal versuchen wollt: Bei abc-kinder. de gibt es eine Anleitung, wie man loslegt. Und im Strickforum gibt es Vorschläge, was man dann anschließend mit der Kordel machen kann. Das hätte ich mal eher wissen müssen! Obwohl … hätte vermutlich nichts geändert.

Man kann sich so eine Strickliesel übrigens auch aus einer leeren hölzernen Garnrolle und 4 Nägeln selbst basteln.

9 Kommentare für “Strickliesel”

  1. Bibi
    17:52 on Juni 13th, 2011

    ach jaaa, die gute alte Strickliesel! meine sah genauso aus :D oder hatte sie ‘nen blauen Hut? mhmm *grübel*

  2. mannelossi
    18:03 on Juni 13th, 2011

    Und? Hast Du lange Woll-Würste “gelieselt”? :lol:

  3. Bibi
    09:53 on Juni 18th, 2011

    na logisch, hehe :lol:

  4. Heinz
    17:53 on Juni 25th, 2011

    Und ich besitze noch solche Eierwärmer HaHa ORIGINAL Mannelossi

  5. mannelossi
    17:56 on Juni 25th, 2011

    Echt? Cooool! :D Küken, oder?

  6. Heinz
    18:12 on Juni 25th, 2011

    Natürlich alles, auch den Hahn mit dem roten Kamm.

  7. Supimaus
    18:51 on Juni 26th, 2011

    Ich hab aus diesen ekligen Liesl-Würsten mal einen Topfuntersetzer genäht, der sah grauenhauft aus. Hat dann ein angeheirateter Onkel zu Weihnachten bekommen *lol*

  8. mannelossi
    21:50 on Juni 26th, 2011

    Es geht doch nichts über selbstgemachte Geschenke, die von Herzen kommen. %-)))

  9. Steffi
    16:58 on August 5th, 2011

    hey, ich benutze die heute noch !!!!

Kommentieren: